exclamation-circle bars lock thumbs-up download search envelope-o close home refresh lock2 chevron-left chevron-right question-circle arrow-down chevron-up chevron-down twitter-square facebook-square bars google-plus-square angle-right angle-down xing-square delicious trash cart-plus envelope user caret-right
Shop Trusted Shopps Kundenbewertung
Foto von  Alexander Groba

Alexander Groba

Alexander Groba, verheiratet, zwei Töchter, ist bei der Airbus Group (ehemals EADS), Europas größtem Luft- und Raumfahrtkonzern mit zivilen und militärischen Aktivitäten in den Bereichen Luftfahrt, Kommunikationssysteme, Raketen, Hubschrauber, Satelliten und zugehörigen Systemen, tätig.
Als Coordinator U.S. Regulations verantwortet er seit 2012 innerhalb des Group Export Compliance Office die konzernweite Abstimmung im Umgang mit den Regelungen des US-Exportkontrollrechts einschließlich der Implementierung der US-Exportkontrollreform. Ferner ist er als Head of Center of Competence Tools & Training divisionsübergreifend für die Erarbeitung harmonisierter Weiterbildungs- bzw. Awareness-Standards sowie die Implementierung des SAP GTS zuständig.
Zuvor war er als Manager Export Administration, Political Affairs Germany, des EADS Headquarters mit der Koordination und Unterstützung der operativen Exportkontrollaktivitäten der deutschen Konzerngesellschaften betraut. Vor seinem Wechsel in die Konzernzentrale oblag ihm als Leiter Zoll und Exportkontrolle der Tesat-Spacecom GmbH & Co.KG, einem hochspezialisierten und global operierenden Equipment-Lieferanten der Satellitenindustrie, die Definition und Implementierung von außenwirtschaftsrechtlichen Standards für Beschaffungs-, Integrations- und Vertriebsvorgänge. Herr Groba begann seine berufliche Laufbahn in der Zentralen Exportkontrolle der EADS in München, wo er für die Beratung der Geschäftsbereiche, in Fragen des nationalen, europäischen und US-(Re-)Exportkontrollrechts zuständig war.
Herr Groba referiert regelmäßig auf Fachtagungen zu Themen des US- und europäischen Exportkontrollrechts, so u.a. 2013 in Ankara (Dual Use and Defence Regulations) und Stafford (ITAR – How to Cure the Virus), 2014 in Washington (Fall Advanced Export Control Conference), München (ITAR Compliance in Europe) und Amsterdam (Defence Exports) sowie 2015 in London (Global Trade and Regulatory Compliance Summit), Amsterdam (Defence Exports) und Mainz (BAFA U.S. Export Controls Compliance). Im Rahmen des Fernlehrgangs Exportkontrolle der Außenwirtschaftsakademie Münster (AWA) fungiert er zudem als Dozent für die International Traffic in Arms Regulations (ITAR).
Herr Groba studierte Wirtschaftsrecht an der Brunswick European Law School in Wolfenbüttel mit den Schwerpunkten Internationales Wirtschaftsrecht, Außenhandel und Außenwirtschaftsrecht und hat seine Diplomarbeit mit Auszeichnung abgeschlossen.