exclamation-circle bars lock thumbs-up download search envelope-o close home refresh lock2 chevron-left chevron-right question-circle arrow-down chevron-up chevron-down twitter-square facebook-square bars google-plus-square angle-right angle-down xing-square delicious trash cart-plus envelope user caret-right
Shop Trusted Shopps Kundenbewertung

Seminar: Abdichtung in der Praxis und vor Gericht 2019 in Köln

in Vorbereitung

Hinweis: Ein Anmeldeformular sowie weitere Informationen finden Sie hier: www.bundesanzeiger-verlag.de/bausachverstaendige/veranstaltungen/seminar-abdichtung-in-der-praxis-und-vor-gericht.html
Erscheinungstermin: 27.11.2019

Inhalte vom 26.11.2019 (Abdichtung in der Praxis und vor Gericht):

 

Feuchteschäden wegen Mängeln der Bauwerksabdichtung und damit unüberschaubare Haftungsrisiken sind vermeidbar – das Seminar vermittelt in einer interdisziplinären Zusammenschau das praktische Rüstzeug für die in technischer und rechtlicher Hinsicht risikoreduzierte Abdichtungsplanung und -ausführung.

 

Seit Juli 2017 ist die für Bauwerksabdichtungen bislang maßgebliche DIN 18195 durch eine vollständig revidierte neue Normenreihe (DIN 18531ff.) ersetzt worden. Mit Fokus auf den Bereich der erdberührten Abdichtung (DIN 18533) informiert das Seminar über die sich daraus ableitenden Änderungen für die Planung und zeigt korrespondierende vertrags- und haftungsrechtliche Folgen für das alltägliche Projektgeschäft auf.

 

 

Inhalte vom 27.11.2019 (Nachträgliche Bauwerksabdichtung und energetische Sanierung in der Praxis und vor Gericht):

 

Infolge stetig steigender Wohnraumnachfrage in innerstädtischen Lagen und damit häufig verbundener Umnutzungen gewinnt die nachträgliche Abdichtung und energetische Ertüchtigung von Untergeschossen zunehmend an Bedeutung. Je hochwertiger die beabsichtigte Nutzung, desto anspruchsvoller gestaltet sich Planung und Ausführung hierfür erforderlicher Maßnahmen.

 

Die Praxis ist dabei nicht nur deutlich von einer breiten Anwendungsvielfalt - häufig innovativer - bautechnologischer Verfahren und Produkte geprägt, sondern muss vor allem auch stets in Abhängigkeit von bestandsspezifischen Gegebenheiten erfolgen. Dreh- und Angelpunkt ist dabei die frühzeitige planerische Zusammenschau von Belangen des Feuchteschutzes einerseits und solchen des (energetischen) Wärmeschutzes andererseits.

 

Ziel des Seminars ist es, die hier maßgeblichen fachtechnischen Besonderheiten aufzuzeigen und damit einhergehende rechtlich relevante Fragestellungen zu bündeln. Die interdisziplinäre Zusammenschau bietet Planungs- und Rechtssicherheit für das alltägliche Projektgeschehen.

Bibliographische Angaben

Bestellnummer: 246171819 2019 Seminar

Elke Schmitz

Rechtsanwältin, Kanzlei Schmitz, Bremen

Tätigkeitsschwerpunkte: privates Baurecht, Architekten- und Ingenieurrecht, Sachverständigenrecht

 

Silke Sous

Architektin und staatlich anerkannte Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz, arbeitet am AIBau, das bis 2014 von Prof. Dr. Rainer Oswald geleitet wurde, in der Bauschadensforschung sowie bei der Beratung und Bewertung in Bauschadensfragen.

Bibliographische Angaben

Bestellnummer: 246171819 2019 Seminar

Ähnliche Produkte

Buch

Handbuch für den Bausachverständigen

Rechtliche und technische Informationen für die Praxis mehr

Printausgabe + App + Archiv

Der Bausachverständige

Zeitschrift für Bauschäden, Baurecht und gutachterliche Tätigkeit mehr

€ 121,00 inkl. MwSt. (107,00 € zu 7% MwSt. u. 14,00 € zu 19% MwSt.) für Auslandskunden zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb