exclamation-circle bars lock thumbs-up download search envelope-o close home refresh lock2 chevron-left chevron-right question-circle arrow-down chevron-up chevron-down twitter-square facebook-square bars google-plus-square angle-right angle-down xing-square delicious trash cart-plus envelope user caret-right
Shop Trusted Shopps Kundenbewertung

Seminar Dokumentations- und Informationspflicht am 29.05.2018 in Köln

Hinweis: Ein Anmeldeformular sowie mehr Informationen zu aktuellen und zukünftigen Seminaren finden Sie hier: www.bundesanzeiger-verlag.de/vergabe/veranstaltungen/dokumentations-und-informationspflichten.html Die Teilnahmegebühr beträgt 499,-€ zzgl. MwSt.

Im Alltag des Beschaffungswesens stehen Praktiker vor den zunehmenden Anforderungen des Transparenzgebotes. Es stellt sich die Frage, wozu die ausschreibende Stelle wem gegenüber zu welchem Zeitpunkt verpflichtet ist, um Bekanntmachungs- und Informationspflichten und den steigenden Anforderungen der Rechtsprechung und Gesetzgebung Genüge zu tun. Es gibt zahlreiche Fehlerquellen, deren Kenntnis wichtig ist, um ein Stolpern zu vermeiden. In dem Seminar werden die Referenten, die über jahrelange praktische Erfahrung mit EU-weiten und nationalen Vergabeverfahren verfügen, eine Reihe von Tipps zur einfacheren Handhabung der Formulare und zur pragmatischen Herangehensweise geben. Es erwartet Sie ein äußerst praxisrelevantes Seminar, in dem alle auftretenden Fragestellungen direkt beantwortet werden.

 

Veranstaltungsort:

Neven-DuMont-Haus

Konferenzzone 4. Etage

Amsterdamer Straße 192

50735 Köln

Bibliographische Angaben

Bestellnummer: 246180303 Seminar

Das nächste Seminar "Dokumentations- und Informationspflichten" findet am 29.05.2018 statt.

 

Dokumentations- und Informationspflichten: Im Alltag des Beschaffungswesens stehen Praktiker vor den zunehmenden Anforderungen des Transparenzgebotes. Es stellt sich die Frage, wozu die ausschreibende Stelle wem gegenüber zu welchem Zeitpunkt verpflichtet ist, um Bekanntmachungs- und Informationspflichten und den steigenden Anforderungen der Rechtsprechung und Gesetzgebung Genüge zu tun. Es gibt zahlreiche Fehlerquellen, deren Kenntnis wichtig ist, um ein Stolpern zu vermeiden. In dem Seminar werden die Referenten, die über jahrelange praktische Erfahrung mit EU-weiten und nationalen Vergabeverfahren verfügen, eine Reihe von Tipps zur einfacheren Handhabung der Formulare und zur pragmatischen Herangehensweise geben. Es erwartet Sie ein äußerst praxisrelevantes Seminar, in dem alle auftretenden Fragestellungen direkt beantwortet werden.

 

Praktische Schwerpunktveranstaltungen mit Workshop-Charakter durch einen besonders kleinen Teilnehmerkreis.

In jedem Seminar wird das spezielle Thema der Veranstaltung von A-Z und mit besonderem Fokus auf den Vergabe-Alltag dargestellt. Dabei freuen sich alle Referenten über eine rege Teilnahme mit vielen Fragen und Beispielen!

 

Teilnahmegebühr: 499,-€/ Teilnehmer zzgl. MwSt. Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung sowie einen Zugang zu unserer Datenbank "Vergabeportal komplett" für ein halbes Jahr und die Vortragspräsentation.

 

WO:

Neven-DuMont-Haus

Konferenzzone 4. Etage

Amsterdamer Straße 192

50735 Köln

Bibliographische Angaben

Bestellnummer: 246180303 Seminar

Als Referenten treten Frau Dr. Angela Dageförde und Rechtsanwalt Klaus-Peter Kessal gemeinsam auf. Die Referenten sind ausgewiesene Vergabeexperten.

Bibliographische Angaben

Bestellnummer: 246180303 Seminar

Ähnliche Produkte

Buch

Fristen im Vergabeverfahren

Ab Bekanntmachung bis Zuschlag mehr

Buch

Vergaberecht - Ausgabe 2017

Textsammlung GWB 4.-6. Teil, VgV, VOB Teile A und B, UVgO, VOL Teile A und B, SektVO, VSVgV, KonzVgV, VergStatVO mehr

Buch

Basiswissen Vergaberecht

Ein Leitfaden für Ausbildung und Praxis mehr